Startseite > Allgemein, Deutschland, Feuilleton, Islam > Verlogen: ARD torpediert Fußball-U21-EM in Israel

Verlogen: ARD torpediert Fußball-U21-EM in Israel

Die deutschen „Qualitätsmedien“, allen voran das öffentlich-rechtliche Fernsehen, sind sich darin einig, daß Israel den derzeit schwelenden Konflikt mit den benachbarten Arabern möglichst nicht weiter „eskalieren“ solle, also sich nicht mehr wehren dürfe. Im Klartext heißt das: Israel soll den Raketenbeschuß auf sein Gebiet einfach hinnehmen. Seltsamerweise kritisieren die Medien aber niemals die deutsche Politik, wenn sie mal wieder Milliarden an die Terroristenorganisationen in Gaza und im Westjordanland verschenkt und so die Angriffe auf den de facto Nachbarstaat indirekt unterstützen.

Soll aber einmal ein Fußballturnier dort unten stattfinden, werden sie auf einmal empfindlich: Dann haben sie plötzlich Angst vor den „harmlosen Bastel-Raketen“ der Mohammedaner. Der israelische Normalzustand wird für die an Frieden gewöhnten Gutmenschen plötzlich zum furchtbaren Ausnahmezustand, sobald Sie selbst davon betroffen sein könnten. Das Risiko, das man den Israelis permanent zumutet, wird auf einmal inakzeptabel, wenn die deutschen DFB-Integration-Vorzeige-Boys (neben einem teuren Troß von dutzenden ARD- und ZDF-Angestellten, die dort Mega-Studios am Mittelmeerstrand aufbauen und täglich live unter Palmen berichten) unter der Bedrohungslage kicken sollen. Am liebsten hätten sie, wenn das Turnier wo anders stattfände. Um das durchzusetzen, werden die üblichen Methoden angewandt: UEFA und DFB „unter Druck setzen“ und ihnen „Verantwortungslosigkeit“ und „Versäumnisse“ vorwerfen; eigene sogenannte „Nahost-Experten“ auffahren, welche die Forderung untermauern, usw. Das übliche Repertoire eben. Hier das Auftaktvideo zur Medienkampagne™:

http://www.sportschau.de/Medien/fussball/international/videodernahostkonfliktunddieuem100.html#mbContent

Advertisements
  1. 4. Dezember 2012 um 18:35

    Yassim und Daveryon heißen die mutmaßlichen Mörder oder Totschläger des niederländischen Linienrichters:

    http://www.geenstijl.nl/mt/archieven/2012/12/nieuwsloten_het_waren_allochto.htmlhters:

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: