Startseite > Allgemein, Deutschland > FDP: Korrupte Ämterpatronage zum Abschied

FDP: Korrupte Ämterpatronage zum Abschied

Wenn ich sowas sehe, da geht mir das Messer in der Tasche auf. 😡

Advertisements
Kategorien:Allgemein, Deutschland
  1. Hildener
    14. Januar 2012 um 16:35

    Ein aufschlussreicher Bericht, aber das Phänomen Korruption ausschließlich mit der FDP zu verbinden, wäre grundfalsch.
    Dass der Bericht dann ausgrechnet Vertreter der Grünen und der Sozialdemokraten zu Wort kommen lässt, ist eigentlich eine Frechheit. Wie glaubwürdig soll denn eine Partei im Kampf gegen Korruption sein, deren Bundesvorsitzender Özdemir gerne mal dienstlich erworbene Bonus-Meilen privat abrechnet? Mit der SPD brauche ich bei diesem Thema gar nicht erst anzufangen…
    Die GEZ-zwangsfinanzierte, linksversiffte Presse ist ebenso keinen Deut besser. Da wird doch niemand wegen seiner Qualifikation eingestellt. Die richtige Meinung zählt. Bei einer überfälligen Abschaffung der staatlich verordneten GEZ-Zwangsabgabe würden diese Schmarotzer doch größtenteils keine neue Anstellung finden.
    Den Vogel abgeschossen hat aber in diesem Bericht Karl Heinz Däke vom Bund der Steuerzahler. Er begründet die Verwerflichkeit der FDP-Selbstversorgungmaßnahmen mit der klammen Haushaltssituation. Heißt das im Umkehrschluss, dass FDPler bei einer besseren finanziellen Lage mit dem selben Verhalten weniger verwerflich gehandelt hätten?

    • Grafenwalder
      15. Januar 2012 um 22:11

      Vollkommen richtig, die anderen Etablierten sind auch nicht besser. Aber die FDP ist im Moment das schwächste Glied, und deshalb finde ich es gut, dass die Presse sie permanent attakiert. So besteht die Chance, dass die FDP aus vielen Landtagen fliegt und letztendlich vielleicht auch aus dem Bundestag, und dann auch draußen bleibt. Dann ist die CDU dran. Je schneller diese zwei „kleineren Übel“ abgefertigt wurden, desto besser. Nur so besteht die Möglichkeit, dass Rechts etwas Neues entsteht.

      • deutschnationales_feigenblatt
        20. Januar 2012 um 16:04

        Was meinst Du mit „Rechts etwas Neues entsteht“, vielleicht eine neue Partei ?
        Ich finde es gibt genügend „rechte“ Parteien. Man sollte lieber wie damals in Österreich eine etablierte Partei (FDP -> FPÖ) entern und verändern !

  2. DE-Leser
    14. Januar 2012 um 17:14

    Was ist bei DeutschlandEcho eigentlich schon wieder los?

    Seit gestern Abend geht da wieder gar nichts mehr. Der Techniker dort kann wahrscheinlich nur einen PC anschalten. Selbst das Runterfahren desselbigen ist für ihn schon zu schwierig. Wird ihn wohl immer mit den Anknopf runter crashen.

    Was für ein armseliger Haufen!! Gebt auch enlich mal mehr Mühe!

    Und: Gebt uns unsere DAUMEN wieder!!!!

    Erfüllt endlich die Wünsche Eurer Leser!

    Bei DE auf Facebook steht seit Stunden nur eine kurze Meldung:

    DeutschlandEcho
    IN EIGENER SACHE: Aktuell ist DeutschlandEcho kaum zu erreichen, die Technikabteilung spricht von DDoS-Attacken. Wir sind dran…
    See Translation
    Like · Comment · 12 hours ago ·

  3. Gerswind
    22. Januar 2012 um 20:29

    Es ist unglaublich, aber so sind sie die linken “Linken”!
    Wo ist der geeignete Anwalt?

    http://gerswind.wordpress.com/2012/01/22/%E2%80%9Eich-liebe-und-fordere-den-volkstod/

  4. Albatros
    7. März 2012 um 23:13

    Neue Ausgabe von:

    http://www.nation24.de

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: