Startseite > Allgemein, CDU - Projekt 18, Deutschland > Wie ist das eigentlich mit dem „Frieden in Europa“?

Wie ist das eigentlich mit dem „Frieden in Europa“?

Angela Merkel hat heute wieder die ganz große Keule ausgepackt. Niemand solle glauben, dass ein weiteres halbes Jahrhundert Frieden und Wohlstand in Europa selbstverständlich seien. Nur mit dem Euro und einer EU(dSSR) sei dies gewährleistet.

Doch was sagt sie da eigentlich? Das mit dem Wohlstand, gut, geschenkt, nach ihrer Lesart hat ja keiner so vom Euro profitiert wie Deutschland, diese Meinung gestehen wir ihr zu, darf ja jeder glauben und zusammenlügen, was er will. Dass die anderen Länder vom Euro profitieren, ist wohl unstrittig.

Aber der Frieden soll in Gefahr sein? Wenn es keinen Frieden mehr gibt, dann muss es Krieg geben. Das ist wie schwanger, entweder – oder. Merkel meint also, ohne den Euro gäbe es die Gefahr eines Krieges.

Ich habe eigentlich nur eine einzige, simple Frage an Frau Merkel: Wenn es also wieder eine Kriegsgefahr in Europa gäbe, von wem ginge diese aus? Von deutschen Politikern, oder würde das Ausland einen Krieg mit der friedliebenden, geläuterten, schwanz- und interessenlosen Bunten Republik anfangen? Einer von beiden muss es ja sein, sonst kann es keinen Krieg geben! Das ist doch simpelste Logik, oder? Also, Frau Merkel, im Falle des Euro-Desasters, würden Sie oder ggf. einer ihrer Nachfolger, meinetwegen Röttgen oder Özdemir, dann auf Krieg zusteuern, oder befürchten sie evtl. einen Angriff Frankreichs oder des Vereinigten Königreichs?

Ernsthaft: Das ist doch absurd, das müsstest doch sogar du merken, liebe Angela. Also, warum malen Du und Deine Schranzen dann immer wieder dieses Szenario an die Wand? Einfach nur billigste Angstmache, weil Du sonst keine Argumente hast? Mann Angie, hast Du ein Glück, dass wir keine gescheite Presse haben, die Dir das um die Ohren haut…

Advertisements
  1. 28. Oktober 2011 um 18:32

    Sie kann sich auch verblabbert haben!

    Der Euro dient zur Aussaugung Deutschlands, so wie es das Versailer Diktat auch getan hat. Nun wissen wir was passierte nachdem man auf diesen „Vertrag“ geschissen hat…

  2. Romantiker
    29. Oktober 2011 um 16:52

    Oder sie hat von europäischen oder quasi-europäischen „Freunden“ ein paar Drohungen ins Ohr geflüstert bekommen.
    Da es keine Wehrhaftigkeit mehr gibt, ist Kapitulation (=Euro) wohl die einzige Alternative.

    Oder es ist Quacksalberei und Ausdruck intellektueler Unredlichkeit.

    Aber ich glaube nicht, dass sie unwissend ist. Sie sprach ja auch offen von der NWO zum Kirchentag und Abgabe nationaler Verantwortung.

  3. Mathi
    1. November 2011 um 22:21

    http://www.box.net/shared/8izpa7iaapbx4jemyyv4
    20 Fragen an Christian Wulff
    ………………………………………….
    http://www.box.net/shared/v39838odju2rq7qrf4is
    Der Islamismus : Die größte Lüge der westlichen Orientalisten , Islamwissenschaftler , Medien und Politiker

  4. Sympathie träger
    2. November 2011 um 12:30

    Thema:
    Frieden in der Welt, die größte Judenklatsche der Woche
    (antsemitisch geht nicht, es sind beides semitische Völker).

    „Zur Unesco – Aufnahme Palästinas stimmten mit:

    Ja:

    Afghanistan, Algeria, Angola, Argentina, Armenia, Austria, Azerbaijan, Bahrain, Bangladesh, Belarus, Belgium, Belize, Benin, Bhutan, Bolivia, Botswana, Brazil, Brunei Darussalam, Burkina Faso, Cambodia, Chad, Chile, China, Congo, Costa Rica, Cuba, Cyprus, Democratic People’s Republic of Korea, Democratic Republic of Congo, Djibouti, Dominican Republic, Ecuador, Egypt, El Salvador, Equatorial Guinea, Finland, France, Gabon, Gambia, Ghana, Greece, Grenada, Guatemala, Guinea, Honduras, Iceland, India, Indonesia, Iran, Iraq, Ireland, Jordan, Kazakhstan, Kenya, Kuwait, Kyrgyzstan, Lao People’s Democratic Republic, Lebanon, Lesotho, Libya, Luxembourg, Malawi, Malaysia, Mali, Malta, Mauritania, Mauritius, Morocco, Mozambique, Myanmar, Namibia, Nepal, Nicaragua, Niger, Nigeria, Norway, Oman, Pakistan, Paraguay, Peru, Philippines, Qatar, Russian Federation, Sant Lucia, Saint Vincent and the Grenadines, Saudi Arabia, Senegal, Serbia, Seychelles, Slovenia, Somalia, South Africa, Spain, Sri Lanka, Sudan, Suriname, Syrian Arab Republic, Tunisia, Turkey, United Arab Emirates, United Republic of Tanzania, Uruguay, Uzbekistan, Venezuela, Viet Nam, Yemen, Zimbabwe.

    Nein:

    Australia, Canada, Czech Republic, Germany, Israel, Lithuania, the Netherlands, Palau, Panama, Samoa, Solomon Islands, Sweden, United States of America, Vanuatu.

    Enthaltungen:

    Albania, Andorra, Bahamas, Barbados, Bosnia and Herzegovina, Bulgaria, Burundi, Cameroon, Cape Verde, Colombia, Cook Islands, Côte d’Ivoire, Croatia, Denmark, Estonia, Fiji, Georgia, Haiti, Hungary, Italy, Jamaica, Japan, Kiribati, Latvia, Liberia, Mexico, Monaco, Montenegro, Nauru, New Zealand, Papua New Guinea, Poland, Portugal, Republic of Korea, Republic of Moldova, Romania, Rwanda, Saint Kitts and Nevis, San Marino, Singapore, Slovakia, Switzerland, Thailand, Macedonia, Togo, Tonga, Trinidad and Tobago, Tuvalu, Uganda, Ukraine, United Kingdom, Zambia.

    Abwesend:

    Antigua and Barbuda, Central African Republic, Comoros, Dominica, Eritrea, Ethiopia, Guinea-Bissau, Guyana, Madagascar, Maldives, Marshall Islands, Confederated States of Micronesia, Mongolia, Niue, Sao Tome and Principe, Sierra Leone, South Sudan, Swaziland, Tajikistan, Timor-Leste, Turkmenistan.“

    Enthaltungen und Abwesenheit können
    als Feigheit oder als Teilerfolg von Isaaks
    Erpressung gegen Ali gewertet werden.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: