Startseite > In eigener Sache > Bunzelrepublik unter eigener Flagge

Bunzelrepublik unter eigener Flagge

Wie der eine oder andere vielleicht bereits festgestellt hat, segelt Bunzelrepublik ab heute unter eigener Flagge – und ist kein Leserblog von DeutschlandEcho mehr.

Die Entscheidung, nicht mehr als „Leserblogger“ von DeutschlandEcho zu fungieren, hat nicht unmittelbar etwas mit dem Durcheinander und den Umstrukturierungen in den vergangenen Tagen und Wochen zu tun, sondern wurde von mir nach reichlicher Überlegung und in enger Absprache mit den Machern von DeutschlandEcho getroffen. Ich danke organisator und freiheitsdrang hiermit noch einmal ausdrücklich, dass sie mir die Möglichkeit eröffnet haben, mich mit diesem „Tochterblog“ bei DeutschlandEcho zu engagieren. Besonderer Dank gilt dem organisator, der das Blog technisch eingerichtet hat, und bei Fragen und Problemen immer schnell zur Stelle war.

Wie kam es hierzu und wie geht es jetzt weiter?

Zunächst einmal: Der Blog bleibt bestehen, ich werde jedoch vorerst wohl etwas kürzer treten und nicht mehr so viele Artikel einstellen, wie bisher. In den knapp acht Monaten als Leserblog sind insgesamt 130 Artikel erschienen, also im Schnitt alle zwei Tage einer. Das ist natürlich nur ein Mittelwert, und es waren alle möglichen langen und kurzen Meldungen, die ich für relevant oder bemerkenswert hielt, ob einzelne Videos oder kurze Essays. Doch im Moment fühle ich mich etwas „leer“. Es ist eine ziemliche Ernüchterung bei mir eingekehrt, was die politische Lage in unserem Land anbelangt, und so brauche ich erst mal eine Pause. Ich würde gerne voll durchstarten, etwa täglich das Thema des Tages zur Diskussion stellen, und zusätzlich noch selber meinen Senf dazu abgeben, all das thematisieren, was mir an Scheinheiligkeit, Ungereimtheiten, Lügen und Verdrehungen in unserer „Politik- und Presselandschaft“ auffallen. Aber es geht im Moment nicht. Vielleicht kommt einmal der große „Relaunch“, vielleicht kommt auch alle paar Tage hier und da mal eine Meldung, und meine Leidenschaft zu bloggen wird erst langsam wieder voll entfacht. Ich kann nichts versprechen, aber auch nichts ausschließen.

Und nun zum Punkt, warum ich als „Leserblogger“ aufgehört habe. Wie ich schon schrieb, interessieren mich natürlich auch die Meinungen der anderen Kommentatoren und Leser, und den Sinn und Zweck eines Leserblogs verstand ich immer darin, vor allem mit den Lesern von DeutschlandEcho zu kommunizieren und zu diskutieren.

Leider musste ich aber irgendwann feststellen, dass ich mit dem Großteil der Leserschaft von DeutschlandEcho nicht mehr auf einer Wellenlänge war. Ich fühlte mich nicht mehr unter „Gleichgesinnten“. Vielleicht habe ich mich in meinen politischen Vorstellungen weiterentwickelt, vielleicht habe ich mir auch von Beginn an etwas vorgemacht. Nein, vorgemacht habe ich mir eigentlich nichts. Sagen wir lieber: Ich war mir nicht so ganz klar, wo ich politisch stehe, aber durch die intensivere Beschäftigung mit der (partei)politischen Lage, ist es mir nun etwas klarer. Kurz gesagt: offenbar bin ich, so die Vermutung, überhaupt nicht „rechts“! Jedenfalls nicht im Sinne der „Rechten“, welche die dominante Gruppe der DeutschlandEcho-Leser ausmachen. Es wäre einfach unaufrichtig, eine Art Etikettenschwindel, wenn ausgerechnet ich weiterhin eines der Leserblogs betriebe. Denn ich bin ja nicht mal richtig „rechts“.

Welche Überlegungen dieser Erkenntnis zugrunde liegen, werde ich in Kürze in einem gesonderten Artikel ausführlich darstellen. Vielleicht schaut ihr die nächsten Tage einfach nochmal vorbei, falls es euch interessiert.

So, das war’s erstmal. Schöne Grüße,

Grafenwalder

Advertisements
Kategorien:In eigener Sache
  1. Freie Kräfte
    29. März 2011 um 12:59

    Endlich…

    • bomber
      29. März 2011 um 14:10

      @scheiss kräfte zieh leine !!

  2. 29. März 2011 um 13:29

    ,,offenbar bin ich, so die Vermutung, überhaupt nicht „rechts“!“

    Nun ja, eigentlich bist Du das wohl schon. Vielleicht eher ,,rechtskonservativ“. Deine Hetze gegen sog. ,,Nazis“ hat halt etwas genervt, weil selbst wenn einem das nicht ganz paßt so geht es doch grob in die gleiche Richtung. Man sollte nicht härter auf Leute eindreschen die ähnliche Ziele verfolgen wie man selbst als auf den eigentlichen Feind!

    Mir ist es auch schleierhaft wo DE und ,,seine Leserschaft“ genau ,,steht“, es ist mir aber auch ziemlich wurscht. Das Eine gefällt, ein Anderes nicht. Was solls.

    Man kann wohl durchaus ,,rechts“ sein wenn man die hier lebenden Ausländer einfach nur besser ,,integrieren“ will, einige wenige Kriminelle abschieben und den Rest behalten. Das ist m.E. aber nicht zielführend, die Fremdrassigen müssen wieder gehen. Das ist die eigentliche Gretchenfrage wenn man sich darüberhinausgehend (über ,,rechts“ hinaus) auch noch als ,,volkstreu“ bezeichnen will.

    Wer nur für mehr ,,Integration“ ist, der ist in der Tat als volksfeindlich i.e.S. zu bezeichnen, denn er läßt über die nächsten Jahrhunderte in der Tat die Abschaffung des Deutschen Volkes durch Vermischung zu (es sei denn dieser jemand bejahte gleichzeitig strenge Rassegesetze, die etwa Ehen zwischen Deutschen und Türken, Negern und Asiaten ausschließen ;-)).

    Was mich mal interessieren würde falls Dus sagen magst, wie alt bist Du eigentlich??

  3. deutschnationales_feigenblatt
    29. März 2011 um 17:18

    Als Rechts gilt in diesem Land doch wohl jeder, der sein „deutsches Vaterland“ liebt und nicht fremden Interessen, wie denen der Türkei oder USA dienen will !

  4. 29. März 2011 um 20:17

    Du hast Dich sehr verausgabt – auch sehr viele Artikel geschrieben; häufig, damit die leser zuströmen. Das zehrt an den Kräften – ich kenne das. Aber nichts für ungut.

    Deine ständige NPD-Hetze war wirklich etwas nervig; vor allem, weil Du keine Alternativen aufgezeigt hast. Du warst allein im Elfenbeinturm. Und aus diesem heraus werden wir Deutschland nicht retten können.

    Man muss Kompromisse machen, wenn man Macht erringen will. Insofern warst Du bisweilen symptomatisch für die Deutsche Rechte, der nichts gut genug ist; aber auch selbst der Mut nicht vorhanden ist, es selbst besser zu machen.

    Vielleicht denkst du in deiner auszeit mal darüber nach.

  5. 29. März 2011 um 22:17

    Es ist doch ganz offensichtlich, Grafenwalder, daß die NPD ganz massiv auf DE um die Vorherrschaft gerungen hat und sie in den Kommentaren zumindest zeitweise besitzt. Damit sind auch Leute aufgetaucht, die nicht satisfaktionsfähig sind. Wer will das verhindern? Und nur von solchen – wenn sie schon da sind – sollte man Abstand halten. Alle anderen ringen doch um Lösungen für Deutschland. Wer hat schon den Stein der Weisen? Wenn Du etwas mehr geschichtlichen Überblick erworben hast und etwas selbstkritischer an die Meinungen anderer herangehst, versuchst, Dich in die Köpfe anderer hineinzudenken, dann wirst Du feststellen, daß es kaum unüberwindbare Gegensätze gibt. Sie lösen sich oft in Luft auf, wenn genau und Punkt für Punkt hart ander Sache argumentiert wird. Das gerade hast Du oft vermissen lassen, insbesondere auch meinen Vortrag des öfteren nicht korrekt wiedergegeben. Das verzeihe ich aber angesichts Deiner jetzigen Selbstkritik. Es ist eine ehrliche Aussage, die ich zu schätzen weiß. Irgendwann kommen wir wieder zusammen..

    Viel Glück mit dem „Tochterblog“

    niekisch

  6. Püttlinger
    30. März 2011 um 08:34

    Lieber Grafenwalder,ich habe deinen Blog immer gerne gelesen.Danke für deine Arbeit.
    Und NIEMAND kann dir absprechen Rechts zu sein!!!!!!

    Rechtsliberale Grüße aus dem Saarland.

    • Grafenwalder
      30. März 2011 um 09:51

      Danke, freut mich. Grüße zurück.

  7. Robert Mugabe
    30. März 2011 um 10:07

    Ich denke, der Schritt war richtig. Die Nationalen SOZIALISTEN sind LINKS, auch wenn sie sich selbst für „rechts“ halten, weil ihre grünen und roten Freunde ein Krokodil zum Draufschlagen brauchen, um der Bevölkerung eine „rechte Gefahr“ vorzugaukeln.

    OT

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/03/30/friedrich-muss-sofort-zurucktreten/

  8. blacksun87
    30. März 2011 um 19:53

    Links oder Rechts ist egal, hauptsache nicht volksfeindlich!

  9. blacksun87
    30. März 2011 um 19:59

    Wie schauts denn nun wegem dem Marsch für die Freiheit aus?Fährst du hin?

  10. bomber
    30. März 2011 um 20:04

    @blacksun87,ich komme mit 🙂

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: