Startseite > Allgemein, CDU - Projekt 18, Deutschland, Feuilleton, Linke > Today I rooted for the Reds

Today I rooted for the Reds

Man ist nicht oft auf Seiten der Linken, wenn im Deutschen Bundestag Scheindebatten geführt werden. Aber heute war so ein Tag. Schadenfroh lauscht man Trittin und Lauterbach, wie sie leidenschaftlich den Doofen Baron in die Pfanne hauen. Genüsslich beißt man in sein Schnitzelbrot und ertappt sogar den Herrn Minister selbst, wie er sich gelegentlich ein linkisches Grinsen nicht verkneifen kann. Bevor er wieder sein Poker-Face aufsetzt und eine „aufrichtige Entschuldigung“ heuchelt.

Dies soll die letzte von drei Meldungen zum Thema Guttenberg in diesem Blog sein – egal, wie sich die Sache weiter entwickelt. Man mag sich nicht vorstellen, dass der gegelte StUffz noch sehr viel länger im Amt bleibt. Aber in diesem Land ist ja bekanntlich alles möglich. Dennoch, mein Tipp: Nächste Woche haben wir einen neuen Verteidigungsminister. Wer hält dagegen?

Advertisements
  1. Universum
    23. Februar 2011 um 22:40

    „Aber in diesem Land ist ja bekanntlich alles möglich.“

    Man denke nur mal an Schwarzgeld-Schäuble, der es hier ausgerechnet zum Finanzminister gebracht hat…

  2. REP KV PS-ZW
    23. Februar 2011 um 23:20

    Daß der Lügendoctor abserviert wird ist nicht so sicher.
    Heute Mittag auf N-TV bei der Dofometer-Umfrage waren 25 % dafür das er geht, und 75 % daß er bleibt.
    Die Deutschen sind in Ihrer großen Mehrheit schmerzfrei !!!

  3. blacksun87
    24. Februar 2011 um 00:08

    Dann aber wohl ne Frau oda nen Schwuler 😀

    • Grafenwalder
      24. Februar 2011 um 00:15

      Hmm, vielleicht wurde so besprochen, dass er mit dem Rücktritt noch etwas wartet, damit ein „geeigneter Nachfolger“ gefunden werden kann. Etwa ein „muslimischer Migrant“?

      • Grafenwalder
        24. Februar 2011 um 00:18

        Wobei, lt. Koalitions-Deal muss es ja ein CSUler sein (ausser es wird wieder ein Ministerium getauscht). Also ein(e) fränkischer CSUler mit MiHiGru. Gibt’s da jemand?

  4. Grafenwalder
    24. Februar 2011 um 01:12

    Sammeln wir mal Vorschläge: Mir fielen als neue Verteidigungsminister ein: Bülent Arslan (CDU), Cherno Jobatey (ZDF), امید نوری پور (Grüne), Elif Senel oder Pinar Atalay (beide PHOENIX), Christoph Ahlhaus (CDU).

  5. Tiwaz
    24. Februar 2011 um 02:31

    Ich halte dagegen. Mit dieser politischen Klasse ist alles schlechte denkbar und möglich.

    Wetteinsatz?

    • Grafenwalder
      24. Februar 2011 um 19:33

      Was schlägst du vor?

      • Tiwaz
        24. Februar 2011 um 21:24

        10er-Spende an die Feindorga. 😉

  6. Tiwaz
    24. Februar 2011 um 21:28

    Also Du an die NPD, ich an Pro XY oder sonstiges nach Wahl. 😉

    • Grafenwalder
      25. Februar 2011 um 00:02

      Lass gut sein. Ich hab keine orga. Ausserdem ist das eine Scheiß-Quote…

      Wir wetten um das Recht!

      • Tiwaz
        25. Februar 2011 um 01:58

        So soll es sein. 😉

  7. Grafenwalder
    1. März 2011 um 11:39

    Tiwaz :

    So soll es sein. ;-)

    Na also, er tritt ab. Zwar zwei Tage später, als prognostiziert, aber immerhin 🙂 Dachte eigentlich Mitte letzter Woche auch, die Sache sei gelaufen. Aber die Schmierenpresse hat nicht nachgelassen und ist eine ausdauernde Offensive wie in besten Zeiten gefahren! Zur Abwechslung hatten Sie mal Recht damit.

    • Tiwaz
      10. März 2011 um 02:49

      Wo ich mal wieder hier bin: Glückwunsch zur richtigen Prognose! 🙂

      Hätte echt gedacht, die Nulpe bliebe uns erhalten. Tja, es geschehen eben noch Zeichen und Wunder.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: