Startseite > Rechtsparteien, Szene > Größenwahn

Größenwahn

Kommentar von „Polytheist“ über „Die Freiheit“:

Bei einem Projekt, welches bei professioneller, geschickter Handhabung tatsächlich die nächsten Jahrzehnte zwischen fünf und 20 Prozent der Wählerstimmen für sich gewinnen kann, ist aber der Stil unbedingt zu wahren, zumindest in der Öffentlichkeit!

Ohne Worte.

Advertisements
Kategorien:Rechtsparteien, Szene
  1. 31. Oktober 2010 um 20:38

    „ist aber der Stil unbedingt zu wahren, zumindest in der Öffentlichkeit!“

    Stil als vorbildliche und allgemein anerkannte Art, etwas auszuführen ( Duden, Fremdwörterbuch 1997, S. 773 )
    Was ist das im Zusammenhang mit dem erwähnten „Projekt“?
    Ist die Entwicklung von Jahrzehnten in politischer Hinsicht überhaupt prognostizierbar?

  2. 1. November 2010 um 12:12

    „Ohne Worte“ ist mir hier auch zuwenig. Verstehe die Empörung Grafenwalders, die hinter „ohne Worte“ meistens verborgen ist, auch nicht…

  3. Reichsbürger
    2. November 2010 um 08:51

    In den nächsten Jahrzehnten.Klasse doch leider sind wir dann schon Sklaven und eine unterdrückte Minderheit in einem islamischen Gottesstaat.

  4. druide
    2. November 2010 um 09:16

    …zumindest in der Öffentlichkeit.

    Dies sind die Worte, die hier den Verdacht erwecken, dass hier noch andere Intentionen im Hintergrund mitspielen, die eben nicht an die Öffentlichkeit dürfen und es sich bei diesem „Projekt“ um einen Versuch des Systems handelt, in den nächsten Jahrzehnten 5-20 Prozent Wählerstimmen zu binden.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: