Startseite > Deutschland, Feuilleton > Bundeswehr: Neuer Tiefpunkt

Bundeswehr: Neuer Tiefpunkt

Der ein oder andere mag es mitbekommen haben: Die Verabschiedung von CDU-Rechtsblinker Roland Koch bot einen „Auftritt der Superlative“: Die Bundeswehr als Clowntruppe mit Udo Jürgens-Gedudel. Reichen nicht schon dämliche „Drill Shows“ und sonstige Einlagen an der Grenze des guten Geschmacks? Nein, hier wurde alles noch einmal getoppt. Dank der JF bin ich nun auch auf das Bildmaterial dazu gestoßen. Ansehen auf eigene Gefahr:

Kategorie: Oberpeinlich – Prädikat: Künstlerisch wertlos!

Advertisements
Kategorien:Deutschland, Feuilleton
  1. Normalo
    13. September 2010 um 09:05

    Oberfeldudo Jürgens macht seine Sache gut. Der Feind bleibt lieber in Deckung. Da kann der bis jetzt noch flugunfähige Tiger nicht mithalten. Schallwaffen sind die Zukunft….

    • Conservator
      15. September 2010 um 16:22

      Leider haben unsere Freunde aus Rußland das auch erkannt und mit deutschsprachigen Liedern zum Gegenschlag ausgeholt:

      Wobei ich sagen muß, ich finde DBS ganz amüsant. 🙂

  2. Reichsbürger
    13. September 2010 um 09:49

    Ich schäme mich für mein Land.

    • blacksun87
      13. September 2010 um 14:05

      Lieber für diesen Staat schämen… das Land ist älter und besser..

  3. Antiislamist
    13. September 2010 um 12:43

    Unglaublich. Das sind nicht wirklich Soldaten? Höchstens CSD-Krieger, oder?

  4. blacksun87
    13. September 2010 um 14:08

    Schön Kommentare bei Youtube schreiben.

  5. 13. September 2010 um 14:27

    CSD-Krieger, das trifft es wohl ganz gut…meine Güte – lächerlich!

    Bei 2:47 merkt man aber auch Udo an, dass er lieber im Erdboden versinken würde. Seit seinen Aussagen zu Ausländern wissen wir ja, woher auch bei ihm der Wind weht.

    IM Erika freut es aber sichtlich, wohin die BRDDR-Truppe gelandet ist! Man beachte den Ring am kleinen Finger des Sängers!!

  6. 13. September 2010 um 14:31

    Aber bitte mit Sahne – ne, ich lach mich weg (ab 7:18). Merkel denkt sich wahrscheinlich: Mann, macht sich der „Konservative“ hier zum Affen. Ob Koch wenigstens mit den Arschbacken gewackelt hat bei solchen Stimmungskanonen?! Am Ende, bei 8:33 muss er ja doch ganz schön schlucken…

  7. S.A.S.
    13. September 2010 um 19:47

    HILFE!

    Es gab doch mal so einen BEitrag zum Thema Wehrpflicht.
    Wäre das damals schon gelaufen, wäre die Zahl der Zwangsdienstgegner noch größer gewesen.

  8. Orkan
    13. September 2010 um 23:39

    Endlich wissen wir was Guttenberg mit einer „kleinen aber feinen “ Bundeswehr meint 😉

  9. 14. September 2010 um 19:07

    Jetzt wissen wir,daß im Gegensatz zur „Weimarer Republik“ in der Endphase die bewaffnete Macht nicht auf Seiten des Volkes stehen wird, sofern sie dann überhaupt noch auf unserem Boden anwesend ist..

  10. Conservator
    15. September 2010 um 16:18

    Naja, was reitet ihr so darauf rum? Ja, der Auftritt war peinlich, aber die Bundeswehr spielt ja jetzt nicht nur solche Lieder, sondern auch noch die aus alter Zeit, wie etwa den Königgrätzer Marsch. Nur weil die einmal so einen Müll (nichts gegen Udo Jürgens, toller deutscher Musiker, aber das hier … ?) spielen, sollte man das nicht pauschalisieren. So lustig-fröhlich und bunter als bunt ist die Bundeswehr auch noch nicht.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: