Startseite > Österreich, Rechtsparteien > Der „Fall Haider“

Der „Fall Haider“

Jörg Haider. Auch bundesdeutsche Politiker wurden nach seinen Erfolgen sehr nervös.

Es rauscht wieder einmal kräftig im deutschsprachigen Blätterwald: Jörg Haider soll angeblich irgendwelche schwarzen Konten in Liechtenstein geführt haben, oder vielleicht auch nicht. Es ist noch viel zu früh, um etwas definitiv sagen zu können.

Derzeit handelt es sich nur um Vermutungen der österreichischen Zeitschrift profil. Ich muss gestehen, ich habe von dem Ding noch nie gehört, ist das der österreichische „Spiegel“? Also genau so ein schmieriges, verlogenes, sozialistisches Kampfblatt mit möchtegern-niveauvoller, grün-bürgerlicher Camouflage? Wie dem auch sei, alle linken Qualitäts-Drecksblätter plappern den Scheiß natürlich nach. Das ist halt Qualitätsarbeit, Recherche, höchste Dschornalisten-Kunst! Es werden ganze Passagen ungeprüft kopiert! Herr Bill Gates, wir danken Dir für copy-paste!

„Soll, soll, soll“. Der Papst und sein Bruder sollen auch kleine Kinder vergewaltigt haben. Und angeblich sind Gas-Gerds Haare auch nicht gefärbt. Wie es heisst, wurde Obama gar nicht in Hawaii geboren und heisst in Wirklichkeit gar nicht Hussein Obama, sonder Barry Soetoro. Gut, letzeres wird sich im Gegensatz zu den anderen Verdächtigungen und Mutmaßungen der Presse letztendlich noch als wahr herausstellen.

Beweise für diese Anschuldigungen: Fehlanzeige! „profil-Recherchen“, „profil vorliegende Informationen“, „sollen“, „deutet hin“, bla bla bla. Nichts genaues weiß man nicht. Aber ruhig schon mal kräftig posthum vorverurteilen!

Und selbst wenn! Angeblich geht es hier um Summen von „45 Millionen“ oder so. Peanuts! Interessiert mich nicht! Für mich bleibt Haider trotzdem einer der Größten! 45 Mille – Hallo?! Unsere feinen Damen und Herren verplempern permanent Milliarden, Griechenlandhilfe, Solarsubventionen, Strommarkt, Sozialhilfe den „Armen“ aus der ganzen Welt in den Rachen geworfen! Milliardengräber wohin man schaut! Diese Veruntreuung lässt sich jeweils ganz genau zuweisen, man schaue sich die Abstimmungen im Bundestag an, man schaue, welche Gestalten an der Regierung sind und die Fäden ziehen. IM Erika ganz oben auf der Liste! Interessiert es jemanden? Nein! Stattdessen wird mit solchen Nichtigkeiten abgelenkt: Läppische 45 Millionen angeblich irgendwo schwarz, ganz schlimm!

Und wenn der Jörg das Geld tatsächlich da hatte: Hätte er es für sich abgezweigt? Wenn ja, hätte ich es ihm gegönnt. Ich zucke die Achseln, es ist mir egal, von mir aus! Er hat es allemal verdient, wenn schon irgendwelche Scheiß-Manager, die ein Unternehmen in den Ruin reiten, noch 10 Millionen Abfindung kriegen!

Und hätte er es für „die gute Sache“ verwendet, politisch eingesetzt, ich würde ihm noch Beifall klatschen! Jawoll, ein verschmitzter Fuchs, der Jörg! Illegal? Was interessiert’s mich! Die Linken verehren Massenmörder und „Revolutionäre“: Che, Mao, Hitler, Stalin! Rennen bevorzugt mit T-Shirts von den Schlächtern rum und befassen sich mit deren „guten“ Theorien, alles nur zum Wohle der Menschen, die sie ja alle so geliebt haben…

Und beim Jörg wegen 45 Mille so ein Theater. Jörg, falls Du dich strafrechtlich schuldig gemacht haben solltest, verzeihe ich Dir schon mal im Voraus! Und zwar im Namen des Volkes!


Flattr this

Advertisements
  1. 13. August 2010 um 04:43

    moin moin

    würde dir empfehlen, als textformat blocksatz zu benutzen. – besser für die augen. 😉

    liebe grüße

    • Grafenwalder
      13. August 2010 um 12:51

      Luxus! 😀

      Nein ernsthaft – ich arbeite dran. Im Moment gibt es noch ein paar Kinderkrankheiten. Die anderen GR-Leserblogs haben auch keinen Blocksatz sehe ich gerade.

      KORREKTUR: Mittlerweile habe ich es hinbekommen!

      • 13. August 2010 um 22:34

        vielen dank. -liest sich gleich viel besser.

        zu haider bleibt nicht mehr viel zu sagen. nicht, daß ich ihn zu „lebhafteren zeiten“ als hoffnungstragenden – dafür aber als erfrischenden – politiker wahrgenommen hätte, allerdings ist das maß, mit dem hier leichenfledderei betrieben wird, kaum noch zu ertragen.

        ich möchte noch daran erinnern, wie haider nach seinem angeblichen suff-unfall nachgesagt wurde, er hätte sich zuvor mit seinen warmen brüdern in der schwulenbar betrunken. letztlich soll er dann, wenn man das mal genauer unter die lupe genommen hat, an mehreren orten gleichzeitig gewesen sein. aber gesoffen hat er überall! versteht sich.

  2. westphal
    13. August 2010 um 15:05

    Wir möchten viel lieber endlich erfahren, weshalb Herr Haider nicht mehr lebt und nicht dieses Märchen, daß er sich im sichersten Fahrzeug von VW bei 70kmh auf einer Strecke, die er tausendmal gefahren ist, schlimmer zerlegt hat, als wenn er von einem Panzer angegriffen worden wäre.
    Wir möchten auch endlich wissen, wer Herrn Herrhausen und Herrn Rohwedder ermordet hat und die arme Frau Heisig.

    • nonkonform
      16. August 2010 um 12:40

      …und Herrn Möllemann.

      Ob uns das „Institut für Aufklärung und besondere Aufgaben“, insbesondere die „Abteilung für spezielle Operationen“ mit Sitz in Tel Aviv mehr erzählen könnte?

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: