Startseite > Allgemein, In eigener Sache, NPD, Rechtsparteien, Szene > DeutschlandEcho gehackt

DeutschlandEcho gehackt

Wie Anfang der Woche bekannt wurde, haben linksextreme Kriminelle das NPD-nahe Internetportal DeutschlandEcho (vulgo: “NPD-Echo”) gehackt und dabei u.a. Nutzerdaten der Kommentarschreiber “erbeutet”. Diese im Internet nun frei verfügbaren Daten enthalten u.a. die E-Mail-Adressen der Kommentatoren. So ist es den linken Affen mithilfe dieser Angaben nun möglich, sich auf DE als Stammkommentator auszugeben und davon machen sie im derzeit einzigen noch für Kommentare offenstehenden Artikel auch reglich Gebrauch; So wurden unter anderem auch unter meinem Pseudonym “Grafenwalder” Kommentare veröffentlicht, diese sind jedoch allesamt gefaked (bis auf jenen, welcher deren Löschung fordert) und es werden auch zukünftige Kommentare womöglich in diese Kategorie fallen. Dies bitte ich bei der Lektüre zu beachten. Ansonsten ist die Aktion von meiner Warte aus völlig undramatisch zu bewerten. Auch der Redaktion und allen anderen Kommentatoren würde ich zur Gelassenheit raten und bei aufkommender Nervosität sollte man mal ein paar Nächte darüber schlafen. Neben einer möglichen “Enttarnung” der Redaktion (was natürlich für diese höchst unerfreulich wäre), kann ich wirklich nicht erkennen, wo diese nun für irgendwelche “strafbaren Äußerungen” verantwortlich gemacht werden könnten. Meiner Kenntnis nach fallen in diese Kategorie vor allem solche Äußerungen, welche einen gewissen Österreicher glorifizieren oder solche, die gewisse offenkundige Tatsachen der Zeitgeschichte anzweifeln. Beides konnte man auf DE niemals lesen, hier war die Moderation rigoros. Möglicherweise existiert die ganze “Verunsicherung”, die aus vielen der derzeitigen Kommentare herauszulesen ist aber nur in den Träumen der Antifa, die wie bereits erwähnt im Moment unter falschen Namen ausgiebigst Selbstgespräche führt.

About these ads
  1. Merowinger
    12. Juli 2012 um 00:12 | #1

    Jetzt wollte ich mich bei Deutschlandecho zu Wort melden, aber Schluß ist es:

    “Wir schliessen die Kommentarspalte, da es eh nur noch zu gegenseitigen Schuldzuweisungen kommt und Linke durch gezielte Falseflag-Aktionen gegenseitiges Mißtrauen sähen… Darum sehen wir uns gezwungen die Kommentarspalte zu schließen. Wie es weitergeht werdet ihr noch sehen, lasst euch überraschen – Das Ekel”

    Hier können wir zumindest weiter Diskutieren.

    Weis jemand einen Rat, wie wir DE helfen können, oder sind hier alle reslos sauer?

  2. Schlageter
    12. Juli 2012 um 00:32 | #2

    Partei und Portal – alles geht da den Bach runter.

    Deutschlandecho sollte sich pro anschließen. Die Kommentatoren sind sowieso immer weit hinter dem Großteil der Redaktion zurück geblieben.

    Peinlich. Jetzt schalten sie sich praktisch wieder selber ab.

    • Grafenwalder
      12. Juli 2012 um 11:42 | #3

      Aber wenn wir ehrlich sind, ging das Portal doch schon vor langer Zeit den Bach runter, oder? Nämlich ab da, wo konsequent auf “Apfel-Kurs” eingeschwenkt wurde, aber das auch nur halbherzig und die Eskapaden der Partei, über die wöchentlich bis täglich auf irgendwelchen Anti-Rechts-Seiten berichtet wurde, nur noch in seltenen Einzelfällen kritisiert wurden. Die Kommentatoren waren dementsprechend auch überwiegend Parteigänger, aber solche, welchen selbst der Apfel-Kurs des “Weiter so” mit bürgerlicher Fassade nicht radikal genug war. Ich weiß nicht, ob da überhaupt noch vernünftige Leute mitgelesen haben, für mich persönlich war die Seite zuletzt eigentlich nur noch zur Bespaßung und als Panoptikum interessant. Wie zuletzt etwa die skurrilen Vorschläge zum neuen Parteilogo.

      Wenn man sich mal überlegt, wie sich auf DeutschlandEcho VS-ler, Mitglieder der VS-Konstruktion NPD und Zecken die Klinke in die Hand geben, meint man fast das wäre eine geschloßene Veranstaltung. Wundert mich sowieso, dass die Redaktion dafür den Kasper macht. Das ganze Konglomerat (VS, NPD, antiFA) gehört eigentlich finanziell ausgetrocknet und abgeschafft, aber wenn man sich überlegt, was für Psychos dann auf die anderen Parteien losgelassen würden, bzw. wie der Staat diese bei entspechendem Mitteleinsatz zersetzen könnte, kann einem fast Angst und Bange werden. Aber noch ist dieser Zirkus konzentriert auf und um die NPD, und in der virtuellen Welt ist DE eben dafür der Rummelplatz.

  3. Prinz Eugen
    12. Juli 2012 um 17:39 | #4

    Find ich nicht so lustig, daß du Würstchen mir meine Identität klauen willst. Ich bin schon seit Jahren “Prinz Eugen”.

    Inhaltlich kann ich teilweise zustimmeh. DE entwickelt sich immer mehr Richtung Rechtspopulismus. Eine ziemlich peinliche Entwicklung nimmt dieser Haufen.

  4. Grafenwalder
    18. Juli 2012 um 14:28 | #5

    Fake-Kommentare gelöscht.

  5. hoffmenn
    27. Juli 2012 um 17:46 | #6

    Gehackt ist nichts, es sind Linke die bei der Telekom illegal daten abgreifen und in da kriminelle Linke Lager weiterreichen. an der Quelle saß der Knabe…

  6. 29. Januar 2014 um 13:46 | #7

    Es dürfte euch von NGN interessieren das es wieder ein “DeutschlandEcho” (http://www.netz-gegen-nazis.de/category/lexikon/deutschlandecho) gibt: http://deutschlandecho.npage.de/
    Ein paar Leute vom “Orden der Patrioten” haben es wohl neu erstellt, wohl um die Leute zu ärgern :-)

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 58 Followern an

%d Bloggern gefällt das: